Star Light Zone - Sonic Rpg Forum Foren-Übersicht
  Registrieren FAQ Suchen Mitgliederliste Benutzergruppen Profil Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Login 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen
 Intro   Portal   Index  KalenderKalender   Chat Chat  

.:Two lost Souls:.
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Star Light Zone - Sonic Rpg Forum Foren-Übersicht -> Die 1x1 RPG
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
M.o.n.d.a.y
~Punk Kitten~


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.06.2008
Beiträge: 2712



Offline
BeitragVerfasst am: 20.10.2010 13:58    Titel: .:Two lost Souls:. Antworten mit Zitat

Spieler:
Mjrn: Roènin the Scorpion
The_lost_Soul: Serj the Polarfox

~


Eine Meilen weite Schneelandschaft, wie gewöhnlich kalt und verschneit. In mitten dieses kalten Gebietes lagein verstecktes Dorf - Blue fruits~ Den Namen verdankte das Dorf die seltsamen Früchte, die nur in diesem Eisgebiet zu finden sind.
Das Dorf war groß und war inmitten von – aus Schnee und Eis hergestellen Mauern – umrandet.

Dazu ergab es sich, das es nur einen wirklichen Weg zum Dorf gab. Denn um das Dorf um zu war überwiegendWasser. Zwar ist dieses gefroren, allerdings ist nicht versichert ,das es bricht, wenn man darauf läuft..

~~~~

Es war wieder eine stürmische Nacht aufgebrochen. Der Schneestaub wirbelte durch die Luft und versperrte die Überwiegende Sicht nach außen. Der Wind pfiff dabei aus den letzten Löchern.
Inmitten dieses Schneesturmes kämpfte sich Serj durch. Den Bannkreis, den er über sich als Schutz aufgestellt hatte, ließ ihn etwas unbeschwerter als sonst durch den Schnee stapfen. Mit seinem langen Schwert auf dem Rücken und etwas Proviant suchte er die Stadt Blue fruits.


„Es war lange her, als ich das letzte mal dort war.. Zuletzt war ich dort mit meinem Bruder. Die Früchte waren der einzigste Grund, weshalb wir immer wieder das Dorf besuchten. Das ist lange her.. Normalerweise würde ich dieses Dorf nicht heimsuchen.. Ein Wunder, das es überhaupt all die Jahre den stürmischen Nächten überlebt hat..“


Der Schneesturm wurde stärker. Serj zog sein Schwert und rammte es in den Schnee, um nicht vom eisigen Wind davongetragen zu werden. Er sah sich um und entdeckte einen Eisvorsprung. Er war groß genug, um sich dort einen Tunnel zugraben. Serj zog sein Schwert heraus und kämpfte sich bis zum Vorsprung durch. Dann schlug er mit seinem Schwert ein Loch hinein. Es sollte später groß genug sein, um dort Schutz vor dem Schneesturm zuhaben.
Nach einiger Zeit war er fertig. Erkroch hinein und machte es sich bequem. Er musste wohl oder übel warten, bis der Schneesturm vorbei war..

_________________
Who's to hold up the sky if not you and I?
So long, so long, so long
Who's to tame the volcanoes on mountains high?
So long, so long, so long, so long...

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mjrn
Schattenblume


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 18.07.2008
Beiträge: 430

Wohnort: ~ Deep in your nightmares ~

Nickpage
Offline
BeitragVerfasst am: 20.10.2010 16:43    Titel: (Kein Titel) Antworten mit Zitat

"Schneestürme...wie ich sie hasse...", schimpfend, wohl weislich das sie in diesem Sturm niemand hören konnte, lief Roènin gegen den Strum an. Normalerweise bevorzugte sie wärmere, trockenere Gegenden, doch sie hatte nunmal keine Wahl, sie musste in dieses verdammte Dorf. Gegen die Kälte war sie mehr oder minder resistent, sie mochte sie nicht, doch anders als andere Kreaturen spürte sie die Kälte nicht, sie passte die Temperatur ihres Blutes mit der Außentemperatur an, ein Vorteil, vorallem in solch verwitterten Orten wie diesen.
Der vom Wind gepeitschte Schnee bohrte sich wie tausend kleine Nadeln in ihr Gesicht, das als einziges an ihrem Körper nicht bedeckt war. Mit einem Auge spähte sie in die scheinbar undurchdringliche Wand aus Schnee. Vor ihr...weit vor ihr glaubte sie etwas gesehn zu haben...war das etwa eine Person? Nein...niemand wäre so dumm um bei einem solchen Schneesturm vor die Tür zu treten, bis auf sie selbst...oder doch? War das vielleicht eine Wache des Dorfes? Gab es überhaupt Wachen für dieses Dorf, das doch schon allein durch die Natur so gut geschützt war wie kein zweites?

_________________

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Google










BeitragVerfasst am: 20.10.2010 16:43    Titel: Re:


Nach oben
M.o.n.d.a.y
~Punk Kitten~


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.06.2008
Beiträge: 2712



Offline
BeitragVerfasst am: 22.10.2010 18:57    Titel: (Kein Titel) Antworten mit Zitat

Serj wartete...und wartete...Wenn es um sowas geht, hatte er Geduld. Geduld zahlt sich immer aus, hatte man zu ihm gesagt. Serj sah hinaus und merkte, das sich der Sturm wieder langsam legte. Scheinbar zahlte sich die wohl Geduld aus.
Als Serj nurnoch leichte Schneeflocken vor sich sah, beschloss er seine Reise fortzusetzten. Schließlich hatte er nicht ewig Zeit.
Er stapfte weiter nach draußen und hielt plötzlich inne. Spürte er die Aura eines anderen Wesens? Wer käme ausser ihm auf die Idee, dieses Dorf aufzusuchen? Wollte die Person da überhaupt hin?
Serj allerdings beschloss nicht zu warten. Er lief weiter.

Nach ein paar guten Stunden Fußmarsch entdeckte er von weitem das Dorf. "Endlich~" murmelte er und schritt schneller voran.
Von weitem konnte er die eisigen Mauern erkennen. Davor standen Männer, die wie Eiswürfel starr stehen blieben.
Einige der Wachen sahen Serj und ehe er vor ihnen stand, versperten diese ihm den Weg. "Was suchen sie in einem Dorf wie diesem?" fragte die Wachen und sahen dem Fremden skeptisch an. Dieser blieb gelassen. "Ich bin ein Reisender und möchte mich für ein paar Tage in Ihrem Dorf ausruhen. Ich verpreche keinerlei schwierigkeiten zu machen, während ich da bin."
Die Wachen sahen sich einander an und nickten. "Sie dürfen passieren."
Serj trat durch das Tor. "Narren....."

_________________
Who's to hold up the sky if not you and I?
So long, so long, so long
Who's to tame the volcanoes on mountains high?
So long, so long, so long, so long...

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mjrn
Schattenblume


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 18.07.2008
Beiträge: 430

Wohnort: ~ Deep in your nightmares ~

Nickpage
Offline
BeitragVerfasst am: 23.10.2010 16:32    Titel: (Kein Titel) Antworten mit Zitat

Licht...Licht? Weit vor ihr...war das tatsächlich Licht? Und zwar solches was normalerweise normale Laternen, wie sie sie von Dörfern oder Städten kannte, auf die schattige Erde warfen? Oder was das etwa nur so eine Art Phatamorgana, wie es oft in der Wüste vorkam das verirrte Reisende auf einmal eine Oase sahen und statt dem vermeintlichen Wasser Sand schluckten? Aber hier in dieser Gegend eine Sinnestäuschung, war das überhaupt möglich? Andererseits, diese Gegend war das genaue Gegenteil der Wüste...warum sollte es also solche Erscheinungen nicht auch hier geben?
Anstatt weiter nachzudenken ob das Licht nun echt oder doch nur Einbildung war, stapfte Roènin dem Licht entgegen...stockte aber als sie erkannte was sie da entdeckt hatte. Eine große, mit vielen Lichtern bestückte und mit ebenso vielen Wachen umrundete Mauer stand da wie ein Fels in der Brandung.
"Dahinter muss das Dorf liegen...", murmelte Roènin, die sich mittlerweile geduckt hatte um nicht durch die Wachen erkannt zu werden, sofern die bei dem mittlerweile abgeflauten Schneetreiben überhaupt etwas anderes sehen konnten als das eintönige weiß der Landschaft um sie herum.
Langsam bewegte sich Roènin, den Abstand beibehaltend, an der Mauer entlang, eine Lücke suchend...und findent. Die Wachen standen mit einem Abstand von ca. 100 Metern voneinander entfernt, sodas gerade noch Blickkontakt aufgebaut werden konnte...doch eine Wache fehlte, vielleicht war gerade Schichtwechsel? Wenn ja dann musste sie sich beeilen bevor die Ersatzwache nachrückte.
Geduckt, und in einer Hand bereits ihren Hacken bereit, näherte sie sich der Mauer bis sie direkt vor ihr stand. Sie war groß, aber nicht zu groß um ihr ein Hindernis darzustellen. Roènin befestigte ihren Draht um den Hacken, schwang ihn ein paarmal bevor sie ihn schließlich über die Mauer schleuderte. Langsam und vorsichtig zog sie am Drahtseil, bis sie sich sicher war das der Hacken fest genug saß um ihr Gewicht zu tragen.
Sie war gerade auf der Mauer angekommen als sie die, durch den dicken Schnee gedämpften Schritte einer Wache hören konnte. Bevor die Wache auch nur auf die Idee kommen konnte auf der Mauer irgentetwas zu suchen, sprang Roènin hinunter in die Tiefe und landete etwas unsanfter als geplant zwischen der Mauer und einem der Häuser des Dorfes.
"Scheiß hoch dieses Ding...naja...jetzt auch schon egal..." Sie klopfte sich den Schnee ab, verließ den Schutz der Niesche in der sie gelandet war und begab sich ins Dorf.

_________________

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
M.o.n.d.a.y
~Punk Kitten~


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.06.2008
Beiträge: 2712



Offline
BeitragVerfasst am: 23.10.2010 16:49    Titel: (Kein Titel) Antworten mit Zitat

Serj war inzwischen mitten im Dorfzentrum angekommen. Es gab allerdings nichts besonderen zu sehen, so fand Serj es jedenfalls. Die einzigen größten Gebäude, die hier zu finden waren, schienen ein - aus Eis nachgebautes Rathaus und eine Kirche zu sein. Serj lief weiter. Er war schließlich nicht hier, um etwas über deren Architekturen zu erfahren.  An einem kleinen Stand machte er halt. Dort gab es die scheinbar legendären Früchte "
Blue fruits", weshalb das Dorf auch zu ihrem Namen kam. Serj bezahlte für eine und lief weiter. Als er in die Frucht reinbiss, verzog er das Gesicht. "Und sowas habe ich damals gegessen? Wie unwahrscheinlich.."  Er schmiss die Fruch in den Schnee.
Dann blieb er stehen. Sein Blick schweifte wieder dorthin, wo er hergekommen war. "Diese Aura...Ich bin mir sicher, das ich sie vorhin schon einmal aufgespürt habe.. Scheinbar muss die Person es auch ins Dorf geschafft haben.."
Er wusste nicht wieso, doch wollte er der Sache auf dem Grund gehen. Serj lief zurück und verfolgte die Aura..
"Vielleicht gibt die Person mir Hinweise auf mein eigentliches Ziel.."

_________________
Who's to hold up the sky if not you and I?
So long, so long, so long
Who's to tame the volcanoes on mountains high?
So long, so long, so long, so long...

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mjrn
Schattenblume


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 18.07.2008
Beiträge: 430

Wohnort: ~ Deep in your nightmares ~

Nickpage
Offline
BeitragVerfasst am: 23.10.2010 17:07    Titel: (Kein Titel) Antworten mit Zitat

Kaum im Dorf, schon war sie mit mehr Menschen umgeben als es ihr lieb war...wobei "viele Menschen" sich auf ca. 10 Stück in einem weitläufigen Gebiet beschränkten...Sie mochte nunmal keinen Kontakt. Seltsamerweise fiehl ihr auf das sie niemand beachtete. Nicht das sie meinte sie wurde bei ihrer Maueraktion beobachtet, nein. Im nächsten Moment viel ihr auf das die Leute die bei dieser Temperatur draußen aufhielten wohl wirklich besseres zu tun hatten als auf jeden Fremden zu achten. Die Menschen des Dorfes vertauten auf den Schutz der Wachen, deswegen achteten sie nicht auf Fremde.
Über diese Erkenntnis leicht schockiert lief Roènin ohne ein Ziel weiter durchs Dorf. Vertrauen? Vertrauen...Vertrauen war eine Sache die sie schon vor vielen Jahren verlohren hatte. Vertrauen sollte man nur sich selbst, niemanden sonst.
Sie war nun im Dorfzentrum angelangt, auf einer Art Dorfplatz, in dessen Mitte eine Große eingeschneite Tafel stand. Sie wischte den überflüssigen Schnee von der Tafel und erkannte darunter eine Art Karte des Dorfes. Vertieft in diese Karte bemerkte sie den Fremden nicht der zielstrebig auf sie zustapfte.
Ihre Ohren zuckten auf als sie die Schritte endlich bemerkte, doch stand der Fremde bereits in Sichtkontakt mit ihr und starrte sie direkt an. Dieser Kerl...er war garantiert kein Dörfler! Eine Wache vielleicht? Nein...irgentetwas sagte ihr das es das auch nicht sein konnte. Sie erwiederte seinen starren Blick mit ihren giftigen Augen.
"Was willst du?"

_________________

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
M.o.n.d.a.y
~Punk Kitten~


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.06.2008
Beiträge: 2712



Offline
BeitragVerfasst am: 23.10.2010 17:22    Titel: (Kein Titel) Antworten mit Zitat

Serj starrte die Fremde einen Moment lang an. Ungewöhnlich, dachte Serj, als er bemerkte, das sie eine Spezies war, die hier normalerweise nichts zu suchen hatte. "Ungewöhnlich, das so jemand wie du dieses Dorf aufsucht.." dabei klang seine Stimme schon vorwurfsvoll, allerdings seufzte er leise, als er feststellen musste, das es nicht die jenige war, die er eigentlich aufsuchte. Das wäre wahrscheinlich auch zu einfach gewesen.
"Es ist jedenfalls erstaunlich, wie du dich hier hereingemogelt hast." gab Serj zu. "Damals gab es hier noch keine Wachen. Die Menschen haben sich damals selbst zu verteidigen gewusst. Heute allerdings sind sie Faul und Träge geworden." Er schenkte der Fremden noch einen Aufmerksamen Blick, dann wandte er sich wieder ab. "Schade eigentlich..ich dachte du wärst die Person, die ich gesucht habe. Allerdings bist du es nicht."
Energisch maschierte er weiter. "So komme ich hier wahrscheinlich nicht weiter..Reine Zeitverschwendung.."

_________________
Who's to hold up the sky if not you and I?
So long, so long, so long
Who's to tame the volcanoes on mountains high?
So long, so long, so long, so long...

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mjrn
Schattenblume


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 18.07.2008
Beiträge: 430

Wohnort: ~ Deep in your nightmares ~

Nickpage
Offline
BeitragVerfasst am: 23.10.2010 17:34    Titel: (Kein Titel) Antworten mit Zitat

Hätten ihre Augen Blitze sprühen können, läge dieser Fremde bereits paralysiert und hilflos zappelnd am Boden. So aber...
Seine Art zu reden...seine Art zu gehen...war er es etwa? War er einer derjenigen andenen Sie Rache üben muss? Doch wo war das Zeichen? Normalerweise trug der Clan der ihren Bruder ermordet hatte, jeder ein unverkennbares Brandzeichen auf der Stirn. Hatte sie es nur nicht erkannt auf Grund des Schnees oder der Entfernung zu diesem Fremden? Nachdenken half nichts, nur Reaktionen.
"Großkotzige Worte für einen Weichling wie dich, der sich selbst nicht zu verteidigen weiß." Blitzartig zog sie ihr Fundo aus ihrer Tasche schleuderte zwischen die Beine des Fremden, woraufhin es sich um ein Bein wickelte. Das Drahtseil fest um ihre Hand gewickelt, drehte sie sich zu dem Unsympatling.
"Wo wollen wir denn so schnell hin?" Ihre Augen verengten sich auf ein Minimum, das ihre Augen wie die einer Schlange kurz vorm zubeisen wirkten.
Solange sie nicht wusste wer er war oder zumindest was er hier suchte, würde sie ihm kein Haar krümmen...noch nicht.

_________________

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
M.o.n.d.a.y
~Punk Kitten~


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.06.2008
Beiträge: 2712



Offline
BeitragVerfasst am: 23.10.2010 17:49    Titel: (Kein Titel) Antworten mit Zitat

Serj blieb von der ganzen Nummer total unbeeindruckt. Sein neutrale Mimik verschwand allerdings, stattdessen machte sich eine genervt Miene breit. Er zog sein breites Schwert und zerschlug das Drahseil zwischen ihr und ihm. "Lächerlich, wenn du mich mit dem Spaghetti-drähten aufhalten willst~"
Er beschwor seine Aura, die sich um ihm herum lila/blau färbte. Diese Aura band sich um sein Schwert, welches er mit einer Hand locker in der Hand hielt. "Ich bin dran"
Mit seinem Schwert und der entsprechenden Aura schulg er einmal kurz in die Richtung von
Roènin , wobei sich der komplette Boden unter ihr zu einem Krater aufriss.

Roènin sprang auf einem Dach, Serj gab ihr allerdings nicht die Gelegenheit zum ausruhen, sonders schlug mit seinem Schwert das Haus zu Grund und Boden.
Menschen liefen panisch weg, schrien, wimmerten und beteten um ihr Leben.
"Was treibt dich üppiges Weib überhaupt dazu, ein Wesen wie mich anzugreifen?" kam nun die Frage von Serj, der sein Schwer wieder leicht in der Hand hielt. Innerlich dachte er nur, welch eine seltsame Frau es war, die freiwillig einen Dämon angriff. War ihr das überhaupt bewusst? In Serj´s Augen schien sie ziemlich Ahnungslos zu sein.

_________________
Who's to hold up the sky if not you and I?
So long, so long, so long
Who's to tame the volcanoes on mountains high?
So long, so long, so long, so long...

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mjrn
Schattenblume


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 18.07.2008
Beiträge: 430

Wohnort: ~ Deep in your nightmares ~

Nickpage
Offline
BeitragVerfasst am: 23.10.2010 18:08    Titel: (Kein Titel) Antworten mit Zitat

War er es nun oder war er es nicht? Seine Angriffe schienen änlich jenen dieses gottvermaledeiten Clans...doch wo war sein Zeichen? Hatte sie sich geirrt? Was dachte sie sich da eigentlich? Natürlich musste er einer dieses Clans sein!
"Zu dumm Kleiner das du nicht in meiner Liga spielst", sie schnippte mit ihren Fingern und ein geflecht aus dünnen, scharfen Drähten zischte aus dem hohen Schnee heraus. Der "Kleine" war allerdings flinker als sie gedacht hatte und wich den Drähten aus, allerdings war das eine sehr knappe Angelegenheit. Roènin grinste. "Tse, pass nur auf wo du hintrampelst dämlicher Fuchs, wer weiß was sich noch so unter deinen Füßen befindet, wovon du nicht die geringste Ahnung hast."
Er war gut keine Frage, doch wenn er zu diesen Mördern gehörte zog sie alle Register die sie in Petto hatte.
Der Fuchs setzte zu einer neuen Attacke an, die das Dach bersten lies. Mit einem hohen Sprung vom Dach über ihn hinweg, lies Roènin einen Regen aus Wurfsternen aus ihren Jackentaschen auf ihn niederprasseln, welche er aber teilweise mit seinem Schwert abwehrte und dem Rest durch einen Sprung zur Seite auswich. Er rutschte. Und Roènin nutzte die unaufmerksame Sekunde und stach mit ihrem Stachel zu...doch der "Kleine" konnte knapp ausweichen und so färbte das Gift lediglich den weißen Schnee in ein ungesund wirkendes Lila.
"Hm...schnell bist du, oder vielleicht hattest du auch nur wieder Glück, doch auch dein Glück hält sich in Grenzen. Du bist Nummer 4..." Letzteren Satz murmelte sie eher für sich, da sie sich nun mehr oder minder sicher war das er es sein musste. Er war ein Teil dieses Clans. Und er würde der 4te sein, der ihre Rache am Tod ihres Bruders spüren würde.

_________________

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
M.o.n.d.a.y
~Punk Kitten~


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.06.2008
Beiträge: 2712



Offline
BeitragVerfasst am: 23.10.2010 18:46    Titel: (Kein Titel) Antworten mit Zitat

Serj setzte ein weiteren Sprung auf, der ihn zurück auf ein Dach niederließ. Er fixiererte sie weiterhin, hatte dabei das Gefühl, das sie ihm wirklich im Visier hatte. Sie wollte Serj tatsächlich zur Strecke bringen, und das ohne jeglichen Grund. Scheinbar schien hier eine Verwechslung vorzuliegen. "Du scheinst ziemlich auf Rache aus zu sein." kommentierte Serj und sprach weiter. "Scheinbar glaubst du, das ich jemand bin, der ich aber garnicht zu sein schein."  Er konzentrierte sich, dabei glühten seine Augen in einer dämonische Aura. Blutrot. Serjs lieblingsfarbe.
Einige der Menschen unter ihm schrien "ein Dämon", ander schrien wiederrum "Wachen, so tut doch was!"
Wachen? Serj erinnerte sich. Sie ließen sich ganz schön Zeit, sollten sie nicht langsam mal was unternehmen? Scheinbar kam nicht ein einziger Soldat auf die Idee, sich in das Geschehen hier einzumischen. Wie lächerlich dieses Dorf doch war. Bald würde hier vom Dorf nichts mehr übrig bleiben, sollte der Kampf so weitergehen. Serj war dies allerdings egal. Er machte sich bereit, griff erneut zum Kampf ein.
Serj schwang sein Schwert erneut, wurde jedoch von den Drahtseilen des üppigen Weibes abgeblockt. Die Drahte ließen Serj nicht nahegenug an sie heran. Er musste eine andere Statistik anwenden. Mit seinem Fäusten ballte er eine Energiekugel. Jetzt musste er sie nurnoch aufladen..
Doch sie erkannte Serjs Plan und trat zum Angriff an. Serj wich aus, während er seine Energiekugel weiterhin auflud. Nurnoch ein bisschen...
Serj konzentrierte sich. Die Wurfsterne von ihr konnte er mit seinem Dämonenschild abwehren. Sie prallten sozusagen ab und fielen in den Schnee.
Endlich fertig, dachte er sich, die Energiekugel war zum abfeuern bereit. Mit der Größe des Reifen einer Kutsche sprang Serj mit seiner aufgeladeten Kugel zu ihrer Gegnerin, mit der einem Hand das Schwert, welches er sie immerwieder zum Kontern herausfordern ließ. Als sie kurz unaufmerksamen Gewesen ist, schleuderte Serj seine Energiekugel ab. Doch sie entwich, haarscharf, so wie er vorhin ihrem Giftigen Stachel entkommen ist. "Sie ist gut, das muss man ihr zulassen.." murmelte Serj und sah, wie seine Energiekugel hinter ihr mehrere Häuser zu Grund und Boden riss.

Stille.. Beide standen sich Gegenüber. Und beide entschlossen, nicht aufzugeben.

_________________
Who's to hold up the sky if not you and I?
So long, so long, so long
Who's to tame the volcanoes on mountains high?
So long, so long, so long, so long...

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mjrn
Schattenblume


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 18.07.2008
Beiträge: 430

Wohnort: ~ Deep in your nightmares ~

Nickpage
Offline
BeitragVerfasst am: 23.10.2010 19:13    Titel: (Kein Titel) Antworten mit Zitat

"Spar dir deine Sprüche, ich glaube dir nicht. Euer Clan hat sich immer schon durch Lügen am Leben erhalten, doch Worte retten dich nicht. Nicht vor mir!" Ihre gelben Augen glühten und durchdrangen das Schneegestöber wie scharfkantige Pfeile.
"Du hättest mich damals töten sollen als du die Gelegenheit dazu hattest!"
Wind kam auf...es bildete sich eine Art Wirbelsturm und Auge dieses Sturmes war Roènin. "Du wirst genauso elendig sterben wie deine Kammeraden vor dir!", zischte die Skorpionin.
Fußgetrappel, alle im Rythmus...bald waren auch die Geräuschverursacher zu sehn, eine Gruppe Soldaten näherte sich dem Dorfplatz, indessen Mitte sich Roénin befand. Die Soldaten blickten trügerisch zwischen dem Fuchs und der Skorpionin hin und her, entschieden sich dann für die Skorpionin, die ihnen näher war, allein wegen der Tatsache das der Fuchs auf einem hochgelegenen Dach stand. Sie richteten ihre Gewehre auf Roènin und einer brüllte gegen den Geräuschpegel an, der durch Roènins Wirbelsturm verursacht wurde.
"Verhalten Sie sich still und legen Sie ihre Waffen auf den Boden, ganz langsam, dann werden wir Ihnen nichts tun. Ich komme jetzt langsam zu Ihnen her..."
Ein tötlicher Blick genügte um den Mann der gesprochen hatte und scheinbar soetwas wie ein Hauptmann zu sein schien, mitten in der Bewegung innehalten zu lassen.
"Bleib wo du bist. Ich hege keinerlei Vergnügen daran Unschuldige umzubringen, doch sei gewarnt: Solltest du oder einer deiner Männer auch nur die Hand gegen mich erheben, zögere ich nicht um den Besitzer, besagter Hand das Genick zu brechen."
Scheinbar führten ihre Worte zu dem genauen Gegenteil. Das Gesicht des Hauptmannes verzog sich und wutschäumend schrie er seine Männer an: "Feuert!!!"
Die Kugeln verursachten einen Höllenlärm als sie gegen den Wirbelsturm Roènins prallten und statt sie zu treffen, kehrt machten und die Männer trafen. Einer ging auf die Knie und hielt sich seine Schulter, ein anderer fiel um und hielt sich sein Bein...der Hauptmann jedoch stand mit einem entgeisterten Blick reglos an Ort und stelle. Ein Loch, mitten auf der Stirn, aus dem sowohl Rauch als auch Blut rann war von der Kugel übrig geblieben.
"Ich habe dich gewarnt. Doch ihr Männer seit alle gleich...Abschaum der meint sie seien einer Frau so oder so überlegen..."
Sie wandte sich von den Verwundeten ab und ihre Augen ruhten wieder auf dem Fuchs.
"Nennen wir das einmal eine Kostprobe was mit dir gleich geschehen wird, Mörder!"

_________________

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
M.o.n.d.a.y
~Punk Kitten~


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.06.2008
Beiträge: 2712



Offline
BeitragVerfasst am: 06.11.2010 18:41    Titel: (Kein Titel) Antworten mit Zitat

Serj stutzte. "Nur Schade, das ich Einzelgänger bin. Von daher weiß ich nicht, welche Kameraden du meinen könntest."
Er konzentrierte sich, erhob dabei sein Schwert und war auf all das, was jetzt passieren könnte, vorbereitet.
Männer schrien panisch umher und verursachten einen höllenlärm. In mitten des ganzen  Geschehens erspürte Serj aber auf einmal eine neue Aura. Sie stach aus all dem anderen heraus, selbst die, der Skorpionin, weshalb dies ihn auch stutzig machte.

Er sprintete zur Skorpionin los, erzielte mit seinem Schwert einen Treffer, der allerdings nicht sie, sondern das Haus hinter ihr traf. Eine schwarze Gestalt sprintete heraus, ehe das Haus in sich zusammenviel. "Ach mist.." murmelte dieser. "Der Plan war doch, das ihr euch gegenseitig umbringt."
Serj sah etwas verärgert drein. "Eine Falle.." flüstert er. "Wir wurden reingelegt."
Serj ergiff erneut sein Schwert und grade, als er zur Person springen wollte, traf ihn eine Attacke von
Roènin. Mit einer gewaltigen Wucht flog Serj durch zwei Häuser, die in sich zusammen fielen wie Bauklötze.
"Ich bin dein Gegner" schrie sie ihm hinter, doch auch sie musterte nun den besagten Fremden. Dieser stand in der Mitte des Geschehens und lachte nur schmierig.



Serj stand stöhnend und genervt auf. "Was für ein Tag~"
Er steckte sich, ehe er sein Schwert aus dem letzten Trümmern herauszog.

_________________
Who's to hold up the sky if not you and I?
So long, so long, so long
Who's to tame the volcanoes on mountains high?
So long, so long, so long, so long...

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mjrn
Schattenblume


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 18.07.2008
Beiträge: 430

Wohnort: ~ Deep in your nightmares ~

Nickpage
Offline
BeitragVerfasst am: 06.11.2010 19:34    Titel: (Kein Titel) Antworten mit Zitat

Er war also doch ein Mitglied des Clans, sie hatte sich nicht getäuscht. Doch was sollte dieses schlechte Schauspiel bewirken? Ihr war so oder so klar das die seltsame Gestalt die erschienen ist eindeutig zum Clan gehörte, das Tattoo auf seiner Stirn brannte sich regelrecht durch den Schneesturm hindurch. Doch was sollte diese Aktion des Fuchses? Warum hatte er nicht weiterhin auf sie geziehlt sondern auf das Haus? Er hatte somit die Deckung seines Kameraden auffliegen lassen...doch warum?
Ihr Blick wich von der seltsamen Gestalt hinüber zum dem Fuchs der sich den Staub der zerstörten Häuser von seiner Haut klopfte. Hatte sie sich vielleicht doch geirrt was ihn betraf?...Nein! Das alles war nur Ablenkung um sie genau in diese Situation zu bringen...sie dachte zu viel nach anstatt zu handeln.
Ihre Augen blitzten zurück zur dunklen Gestalt, die auch nicht regungslos blieb. Ein Pfeil surrte dicht an ihrem Gesicht vorbei und schnitt ihr eine Haarsträhne ab, hätte Roènin sich nicht weggedreht wäre der Pfeil ihr Tod gewesen.
Mit gefletschten Zähnen schrie sie auf stieß mit einer ruckartigen Bewegung ihrer Hände nach vorne und der Klingentornado zischte mit unglaublicher geschwindigkeit auf die Gestalt zu.
Bevor sie sich komplett der schwarzen Gestalt widmete, warf sie einen verwirrten Blick in Richtung des Fuchses. "Du bleibst wo du bist, um dich kümmere ich mich später! Zuerst muss dein versteckspielender Freund das Zeitliche segnen!"
Natürlich war die schwarze Gestalt dem Tornado aus Klingen ausgewichen, der außer Sichtweite, in die Tiefen des Schneesturms gestoben war. Die Gestalt hingegen versuchte zu fliehen. Leichtfüßig sprang sie auf einen alten zweirädrigen Holzwagen, welche ihn Pferde zu ziehen pflegten, dann weiter auf ein Dach und dann schnurstracks auf das nächste.
Roènin tat es ihm gleich, doch sobald sie auf dem ersten Dach gelandet war, verharrte sie dort. Mit einem Grinsen schnippte sie einmal mit den Fingern und eine schiere Wand aus scharfen Drähten versperrte das Weiterkommen des Vermummten, der nur knapp vor der tödlichen Wand zu stehen kam.
"Du entkommst mir nicht!"

_________________

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
M.o.n.d.a.y
~Punk Kitten~


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.06.2008
Beiträge: 2712



Offline
BeitragVerfasst am: 28.11.2010 20:28    Titel: (Kein Titel) Antworten mit Zitat

Serj richtete sich auf und sah den beiden Kämpfern nach. "Ich frage mich, was der Typ von uns will.."
Er sprintete los und blieb auf einem der übrig gebliebenen Häuserdächern stehen, sah sich dem Fremden an, der in lockerer, fast amüsanten Pose da stand und Roènin musterte. "Auf wen von uns beiden hat er es abgesehen?" dachte sich Serj und sah zur Skoprionen rüber. "Scheint so, als würden sie sich kennen..Ich bin also nur Mittel zum Zweck.."
Er sprintete erneut los und landete neben Roènin, die ihm in ersten Moment verwirrt, dann aber skeptisch ansah. "Ich habe dir was zu sagen. um es gleich klar zu stellen, der dort drüben ist weder einer meiner "Freunde", noch ein Bekannter oder Arbeitskollege. Normalerweise ist es mir egal, was ihr beide miteinander zu tun habt. Ich bin nur hier, um meinen verstorbenen Bruder zu rächen..Offentsichtlich wurde mir das zum Verhängnis."
Serj richtete sein Schwert und sah zum Fremden, dieser lachte nur. "Zeitverschwendung, sie hört eh nicht auf dich"
Zeitverschwendung, dachte Serj. Wie oft hörte er dies vo einem Dämon, der mit solchen Typen kurzen Prozess machte. Ein Dämon wie dieser führte keine Überflüssigen Gespräche, dort wurde gleich gehandelt..
Er wurde aus seinen Gedanken gerissen, als der Fremde erneut lachte. "Hat es dir die Sprache verschlagen?"
Serj packte sein Schwert fester, seine Augen glühten auf und der Schneesturm, der in den Moment um haaresbreite den Fremden getroffen hätte, wäre dieser nicht ausgewichen. Er sah sich kurz zu Roènin um. "Wie du dich entscheidest, hägt von nun dir ab."
Er wante sich ab und griff erneut den Fremden an.

_________________
Who's to hold up the sky if not you and I?
So long, so long, so long
Who's to tame the volcanoes on mountains high?
So long, so long, so long, so long...

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google










BeitragVerfasst am: 28.11.2010 20:28    Titel: Re:


Dein kostenloses Forum -> Super Funktionen, leicht bedienbar, 400+ Styles, schnell einzurichten

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Star Light Zone - Sonic Rpg Forum Foren-Übersicht -> Die 1x1 RPG Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen



Star Light Zone - Sonic Rpg Forum Thema RSS feed 
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group Dein eigenes kostenloses Forum  
subLime theme by Scott Stubblefield

Kostenloses Forum + Shoutbox, Album, Spiele, Portal uvm. jetzt anmelden!

Das Kostenlose Forum powered by Gooof.de, dein eigenes Forum unter Kostenloses-Forum.be!
Forum-Tools: Impressum - Sitemap - Archiv - Portal - Smilie Album
Services: Webtools : eigenes Forum : Hotels : phpBB6; Free Forums : phpBB3 : Ranking & Webdesign web tracker